Kategorie: Gesellschaft & Bildung

Sozial-Emotionales Lernen in Bewegung an der August-Bebel-Schule in Leipzig

Hintergrund des Projekts zum Sozial-Emotionalen Lernen an der Leipziger Grundschule ist die alltägliche Erfahrung der Lehrer*innen, dass die Zusammenarbeit mit Schüler*innen, das gemeinsame Lernen und die Kommunikation untereinander oft problematisch sind. Insbesondere bei Kindern aus sozial schwachen Familien behindern Defizite in der emotional-sozialen Befindlichkeit oftmals das Lernen. Ziel ist, einen achtsamen und gewaltfreien Umgang miteinander zu erreichen. Denn nur Kinder, die sich in ihrer Umgebung angenommen und wohl fühlen, können motiviert und mit Freude lernen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden deeskalierende Lösungen, gemeinsame Regeln und Handlungsweisen aufgestellt und angewandt. Die bewegungsreichen Trainings zu Sozial-/Konfliktlösungskompetenzen werden mit Achtsamkeitsübungen verknüpft. Diese Elemente verstärken sich gegenseitig, die Wirkungen sind umso größer. Das Projekt macht die Kinder stark – mit größerem Selbstvertrauen und positivem Selbstbild.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




INFOS

Kategorie: Gesellschaft & Bildung

Adresse: Husemannstraße 2 , 04315 Leipzig, Deutschland