Kategorie: Gesundheit & Soziales

Singen macht glücklich - Menschen mit Demenz singen in Chören

Hierzulande leben 1,7 Millionen Menschen mit Demenz. Jedes Jahr erkranken rund 300.000 Menschen neu. Menschen mit Demenz gehören in die Mitte der Gesellschaft und damit auch in die Chöre. Gemeinsames Singen ist ein Königsweg, um sie zu erreichen. Sie verlieren zwar viele kognitive Fähigkeiten – haben aber nicht nur Defizite, sondern auch Kompetenzen. Das sind u.a. eine hohe emotionale und sinnliche Erlebnisfähigkeit und eine tief verwurzelte Kenntnis von alten Liedern, die bis in späte Stadien der Krankheit bleibt.
Hier können Chöre anknüpfen, indem sie z.B. das Repertoire leicht umstellen, und immer auch ein paar alte Lieder singen, so dass Menschen mit Demenz am Vereinsleben teilnehmen können. Um bei Chören Ängste abzubauen, entwickelt der Verein Herzton - Mediale Begegnungsräume e.V. gemeinsam mit dem Chorverband Berlin e.V. eine Schulung für Chorleiter*innen, damit die Chöre lernen, ganz selbstverständlich mit Menschen mit Demenz umzugehen: Eine Bereicherung für alle.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




INFOS

Kategorie: Gesundheit & Soziales

Adresse: Teufelsseestraße 5D , 14055 Berlin, Deutschland