Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Corona-Nothilfefonds für Textilarbeiter*innen in Indien und Bangladesch

In Indien und Bangladesch arbeiten über 50 Millionen Menschen in der Bekleidungsindustrie. Durch die Covid19-Pandemie herrscht in beiden Ländern der Ausnahmezustand. Ausgangssperren und der globale Einbruch der Märkte hat die Textilproduktion fast komplett zum Erliegen gebracht. Einkommensquellen für eine Vielzahl von Menschen brechen plötzlich weg. Die Textilarbeiter*innen sind neben einer erhöhten Gesundheitsgefahr durch COVID-19 einer existenziellen Bedrohung ausgesetzt. Die Canada Life Spende geht unmittelbar in unseren Corona-Nothilfefonds, über den  unsere Partnerorganisationen vor Ort Soforthilfe für die in Not geratenen Textilarbeiter*innen und ihre Familien organisieren. In Indien versorgen SAVE  und CIVIDEP Bedürftige mit Lebensmittelpaketen und in Bangladesch verteilt NGWF Aufklärungsbroschüren und unterstützt die Näherinnen bei Mietzahlungen und der Einforderung ausstehender Löhne gegenüber ihren Arbeitgebern.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen

INFOS

Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Adresse: Kaiser-Friedrich-Straße 11 , 53113 Bonn, Deutschland