Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Benin: Ein schützendes familiäres Umfeld für Kinder in Not

Kinderrechte Afrika e. V.

Jedes 4. Kind in Benin lebt nicht bei seinen beiden Eltern, sondern oft bei einem Elternteil und der Stieffamilie, wo es häufig diskriminiert, ausgenutzt oder misshandelt wird. Einige Kinder fliehen auf die Straße und sind dort Gefahren wie Ausbeutung oder (sexueller) Gewalt ausgesetzt. Zudem haben sie dort keinen Zugang zu Schulbildung, medizinischer Versorgung oder ausgewogener Ernährung. Ein Großteil der Kinder, die auf den Straßenmärkten in Porto Novo arbeiten, ist unter 14 Jahre alt, viele sogar unter 10. Auffällig ist der hohe Anteil an Mädchen (ca. 80%). Unser Partner ESGB begleitet Kinder in Not und unterstützt sie bei der Wiedereingliederung in Schule und (Groß-)Familie. Dabei haben sich Familienmediationen bewährt. Bereits im Vorfeld können Mediationen zudem sicherstellen, dass bei einer elterlichen Trennung das Kindeswohl beachtet wird. In 56 Gemeinden baut ESGB nun lokale Beratungsstellen für Familien auf und schafft dort ein nachhaltiges Unterstützungsangebot.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen

INFOS

Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Adresse: Regionen Ouémé und Plateau , 56 Gemeinden um Porto Novo, Benin