Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Bitte helft Pema Chokpa!

Pema ist 18 Jahre und hat schon viel durchmachen müssen. Ihr Vater starb wenige Tage nach ihrer Geburt. Mit 7 Jahren verlor sie ihre Mutter. Mit 9 Jahren wurde Pema schwer krank - Tuberkulose.  Sie bekam Probleme mit der Wirbelsäule und konnte ihre Beine nicht mehr bewegen. Zum Glück entschied sich ihr Onkel, der Mönch in einem Kloster in Kathmandu ist, ihr zu helfen. Er trug damals die Kosten der medizinischen Behandlung und des Krankenhausaufenthaltes und Pema erholte sich. Leider kam die Krankheit zurück. 8 Monate lang befand sich Pema nun im Krankenhaus und ist im Oktober 2018 in die Rehaklinik Sagar verlegt worden. Dort erhält sie Physiotherapie, Musiktherapie und Tuberkulostatika. Pema ist ein tibetisches Waisenkind. Dies alleine ist schlimm genug, besonders in Nepal, einem der ärmsten Länder der Welt. Das Childrens Home, in welchem sie lebt, ist 100 % auf Spenden angewiesen und kann die Kosten für den Klinikaufenthalt nicht zahlen. Bitte helft mit - Pema braucht uns!

Erzählen Sie es Ihren Freunden




INFOS

Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Adresse: Hospitalstraße 3 , 02826 Görlitz, Deutschland