Kategorie: Gesellschaft

Waldgehege Tierschutz-Zentrum

Waldgehege Tierschutz-Zentrum

Was ist das fragen Sie sich vielleicht? Welchen Nutzen hat das? Wem hilft es?

Nun, es gibt so viele hilflose Seelen, so dass wir Tierschützer manches Mal nicht wissen wo wir ansetzen, anfangen sollen, wo weiter machen, und wie wir ihnen allen helfen können.

Diese Seelchen können uns nichts erzählen, sie können nicht sprechen und uns daher nur erahnen lassen, welches Schicksal sie bereits hinter sich haben...

Oft sind das dann Tiere die keiner will, die sich selber bereits aufgegeben haben oder auch die zusätzlich noch unverträglich sind. Tiere die nicht zu vermitteln sind, Tiere die dennoch aber eine Berechtigung auf Leben, Fürsorge und Liebe haben!

Genau Solche haben auch wir in unserer Obhut und da das Leiden kein Ende nimmt, werden sicher auch immer wieder neue solcher Hunde dazu kommen.

Diese Hunde nun einfach in einen abgeschlossenen Zwinger zu stecken wäre kein Tierschutz! Es wäre grausam und unverantwortlich, unvermittelbare Tiere ein Leben lang auf kleinem Raum wegzuschließen!

Daher ist und die Idee gekommen, für genau solche Seelchen weitere Waldgehege zu errichten in denen sie langfristig oder auch dauerhaft, so artgerecht wie möglich untergebracht werden können.

Tiere mit größerem, weiterem Lebensraum sind in der Regel ruhiger, entspannter und zufriedener. Dies möchten wir durch das Entstehen weiterer Waldgehe, uns für ein Training oder einer Resozialisierung zunutze machen. Zu enge Unterbringungen über Monate oder gar Jahre, führen auf Dauer zu Unzufriedenheit und zum Unausgelastet-Sein. Hier entstehen bei den Hunden zusätzliche Blockaden, die ein Arbeiten mit ihnen erschweren.

Unvermittelbare, unverträgliche Tiere sollen einen angemessenen Lebensraum erhalten dürfen in denen sie sich einleben und entwickeln können, ohne Druck aber dennoch unter Beobachtung um dann therapeutisch anzusetzen, wenn die Zeit individuell für diese Hunde reif ist.

Dringend möchten wir noch mindestens 2-4 weiterer solcher Waldgehege bauen und hoffen auf Ihre Unterstützung, da wir diese zusätzlichen Kosten, zur Entstehung dieser Waldgehege, kaum alleine bewältigen können, neben der tagtäglichen Versorgung von durchschnittlich 90 Hunden und weiteren Tieren wie Esel, Pferde,Hasen, Gänse und Katzen.

Mit unserem ersten Waldgehege  WUSI haben wir einen entspannten Gandenbereicht für all unsere Unvermittelbaren geschaffen. Mit einem weiteren Waldgehege Namens Remèny haben wir einen Lebensrauf für diejenigen geschaffen die therapiert werden soll. Nun möchten wir die Hunde, die schon viel zu lange alleine auf kleinem Raum untergebracht sind, weil sie Artgenossen nicht mögen, eine reele Chance geben, sich entfalten zu können, aufzuleben und artgerecht versorgt zu sein.

Bitte unterstützen Sie uns für die, die keiner will.....................

KOMMENTARE

PROJEKT TEILEN




Aktuelle Platzierung

4
von 20
576
Stimmen erhalten abgelaufen
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

STANDORT

INFOS

Kategorie: Gesellschaft

Adresse: Matko 3 , 6034 Helvecia, Ungarn