Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Corona-Hilfe-Cleanups Kenia

Wir helfen Menschen in Kenia, die durch die Coronakrise in Not geraten sind. Die WHO schätzt, dass sich die Zahl der Hungernden in Ostafrika durch die Coronakrise verdoppeln könnte. Die Armut könnte mehr Menschen töten als das Virus. Wir möchten darum unsere Aktivitäten in Kenia ausbauen. Über einen Zeitraum von zunächst drei Monaten möchten wir 60 Cleanups durchführen. Dazu arbeiten wir mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen, die in Armut leben. Als Aufwandsentschädigung für die Teilnahme am Cleanup zahlen wir einen fairen Tageslohn. Damit leisten wir einen Beitrag zur Armutsbekämpfung bei gleichzeitiger Reduzierung der Umweltverschmutzung. Mit 80€ können wir sieben Familien einen Tag Sorglosigkeit schenken und gleichzeitig hunderte Kilogramm Müll aus der Natur entfernen. Jetzt ist die Zeit für echte Solidarität. Dies ist eine große Chance, humanitäre Hilfe mit aktivem Umweltschutz zu verbinden. Durch das Projekt profitieren Menschen in Not ebenso wie die Natur.

Erzählen Sie es Ihren Freunden




Dieses Projekt unterstützen

INFOS

Kategorie: Humanitäres Engagement im Ausland

Adresse: Auf dem Königslande 10 , 22041 Hamburg, Deutschland